AZUBIYO Logo

Azubi-Wissen » Abitur nicht bestanden

Abitur nicht bestanden… was nun!?

Durchgefallen! Nicht bestanden! Der absolute Supergau für jeden Abiturienten. Während die Mitschüler sich schon auf den Abi-Ball oder die Abi-Reise vorbereiten, quält man sich mit Existenzfragen und Selbstzweifeln. Sollte das Abitur nicht Tür und Tor zur großen weiten Arbeitswelt öffnen – den Weg in Ausbildung oder Studium ermöglichen!? Was also tun, wenn man es nicht gepackt hat und man die Worte hört: Sie haben das Abitur nicht bestanden!

Erst einmal durchatmen: Denn durch die Abiturprüfung zu fallen ist zwar mehr als ärgerlich, aber noch lange kein Weltuntergang. Manchmal ist man nur haarscharf an der benötigten Punktzahl vorbeigeschlittert und kann mit einer Nachprüfung noch das Ruder herumreißen.

Im 1. Schritt sollte man sich darüber klar werden, woran es gelegen hat: War die Prüfungsangst zu groß? Hast du zu wenig gelernt oder die falschen Fächer gewählt? Gab es Probleme im Familien- oder Freundeskreis, die dich aus der Bahn geworfen haben? Und kannst du die entsprechende Ursache in den Griff bekommen?

Im 2. Schritt sollte man sich seiner nun bestehenden Chancen bewusst werden: Manchmal kann eine Nachprüfung die fehlenden Punkten bringen. Ist dies nicht der Fall, bleiben dir folgende Möglichkeiten:

ANZEIGE

Abitur nachholen auf dem ersten Bildungsweg

Das Abitur wiederholen
Das Abitur nachholen bedeutet nicht zwingend, eine Abendschule oder Fernschule besuchen zu müssen. Der Weg zum nachträglichen Abitur kann auch über die Oberstufe, also im ersten Bildungsweg, erfolgen. Denn wer das Abitur im ersten Anlauf nicht besteht, bekommt in der Regel die Möglichkeit die Qualifikationsphase – das heißt das letzte Schuljahr – zu wiederholen. Du nimmst dann im kommenden Jahr noch einmal an den Abiturprüfungen teil.

Die Abiturprüfung anfechten
Das Anfechten der Abiturprüfung ist eine absolute Ausnahmemöglichkeit! Nur wenn ihr euer Nichtbestehen nicht selbst verschuldet habt, habt ihr so eine Chance die fehlenden Punkte im Abitur oder eine Wiederholung der Prüfung einzuklagen. Mit einer Prüfungsanfechtung kann man zum Beispiel gegen fehlerhaftes Verhalten seitens der Prüfer oder gegen Lärmbelästigung während der Prüfung angehen.

Auf dem zweiten Bildungsweg zum Abitur

Abendschule, Kolleg oder VHS
Ein weiteres Jahr an der Schule hört sich für viele sicherlich genauso reizvoll an wie ein Zahnarztbesuch. Es gibt aber noch eine weitere Möglichkeit: Begleitend zu einer beruflichen Ausbildung oder einem anderweitigen Job könnt ihr das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg nachholen. Verschiedene Institutionen bieten ein solches Angebot an, z.B. Abendschulen, ein Kolleg oder Volkshochschulen. Auch ein Fernstudium oder ein Online-Abitur können unter Umständen in Frage kommen. Hierzu solltest du dich bei deiner zuständigen Schulbehörde genauer informieren.

Studium ohne Abitur
In allen deutschen Bundesländern bieten Universitäten zwar Plätze für Studierende ohne Abitur an, es müssen jedoch bestimmt Voraussetzungen erfüllt sein. In der Regel wird eine Berufsausbildung und 2 bis 5 Jahre Berufserfahrung vorausgesetzt. Das bedeutet, du müsstest zunächst eine Ausbildung machen, bevor du studieren kannst. Zudem sind diese Studienplätze stark begrenzt und ermöglichen dir ein Studium nur in den Bereichen, in denen du eine Berufsausbildung/-erfahrung vorweisen kannst. Oft muss zusätzlich ein Eignungstest oder ein Auswahlgespräch absolviert werden.

Hier findest du Ausbildungsplätze mit Realschulabschluss. Denn vergiss nicht, ganz ohne Schulabschluss bist du nicht, auch wenn du das Abitur nicht in der Tasche hast!

Wege und Alternativen zum Abitur, die einfachste Möglichkeit ist es aber immer noch, das Abitur zu wiederholen! Zugegeben, Spaß macht das bestimmt nicht, aber du solltest versuchen das Beste daraus zu machen: Nutze das zusätzliche Jahr beispielsweise dazu, um eine Antwort auf die Frage zu finden: „Welcher Beruf passt zu mir?“. Vergiss nicht, manchmal ergeben sich aus einer misslichen Lage auch neue Chancen und Perspektiven!

Achtung: Solltest du dich doch dafür entscheiden das Abitur nicht nachzuholen, dann kümmere dich schnellstmöglich darum, dass dir ein Abschlusszeugnis mit deinem aktuellen Schulabschluss ausgestellt wird! Oft kannst du dieses nur innerhalb einer bestimmten Frist beantragen. Welchen Schulabschluss du nun hast, ist zudem von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich und für deinen weiteren Werdegang sehr wichtig! Im Sekretariat deiner Schule bekommst du Auskunft.

Bildnachweis: Trauriges Mädchen© 2014@ Volker Witt / Fotolia