AZUBIYO Logo

Paketzusteller / Paketzustellerin
Ausbildung & Beruf

Paketzusteller bei der Arbeit

Heute bestellt, morgen schon da. Als Paketzusteller oder Paketzustellerin übernimmst du einen wichtigen Teil in einem optimal funktionierenden Paketsystem. Denn mit deiner Arbeit trägst du zu einem reibungslosen Ablauf bei. Wenn du ein Teil dessen sein möchtest, erfährst du hier alles über die Paketzusteller Ausbildung und was dich in diesem Beruf erwartet.

Berufsbild Paketzusteller / Paketzustellerin

Was macht ein Paketzusteller (m/w/d)?

Natürlich stellst du als Paketzusteller bzw. Paketzustellerin verschiedene Pakete an Kunden zu. Aber nicht nur das Ausliefern von Paketen gehört in diesem Beruf zu deinen Aufgaben, auch Warensendungen lieferst du aus. Den Empfang bestätigt dir der Kunde mit seiner Unterschrift. Das kennst du, wenn du selbst ein Paket erhältst. Klingeln, Paket abgeben, Unterschrift erhalten und ab geht es zum nächsten Kunden. Trödeln ist fehl am Platz, schließlich warten viele Pakete auf eine Auslieferung. Und die Kunden warten auf ihre Pakete.

In den meisten Fällen lieferst du die Pakete mit einem entsprechenden Fahrzeug aus. Für die Sortierung der Pakete im Auto bist du alleine zuständig. Häufig belädst du das Fahrzeug eigenständig und sortierst die Sendungen im Fahrzeug abhängig von deiner Route. Deine Route ist unter Umständen jeden Tag anders und du triffst nicht täglich auf die gleichen Kunden. 

Wo arbeitet ein Paketzusteller?

Als Paketzustellerin oder Paketzusteller kannst du in verschiedenen Unternehmen arbeiten, die sich auf die Zustellung von Paketen spezialisieren. Das sind beispielsweise Brief- und Paketdienste, Kurier- und Expressdienste oder Speditionen. Nicht immer steckt ein großer Betrieb hinter diesem Beruf. Auch regional tätige Unternehmen triffst du häufig in dieser Branche.

Ausbildung zum Paketzusteller / zur Paketzustellerin

Wie läuft die Ausbildung zum Paketzusteller ab?

Anders als für den Ausbildungsberuf Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen ist für den Beruf Paketzusteller bzw. Paketzustellerin keine lange Ausbildung nötig. Damit du die Aufgaben erlernst, erhältst du dennoch eine Art Ausbildung als Paketzusteller. Diese dauert jedoch keine 2 Jahre, sondern findet als Einarbeitung statt. Beispielsweise begleitest du andere Paketzusteller bei ihrer Route und den verschiedenen Aufgaben. Diese Einarbeitung dauert je nach Unternehmen wenige Tage oder einige Wochen. Generell kannst du aber nach einem Monat eigenständig Pakete ausliefern und erhältst deine eigene Route.

Welche Voraussetzungen braucht man für die Ausbildung zum Paketzusteller?

Für die Paketzusteller Ausbildung benötigst du häufig keine bestimmten Voraussetzungen, wie eine abgeschlossene Berufsausbildung oder einen bestimmten Schulabschluss. Die genauen Voraussetzungen legt jedes Unternehmen eigenständig fest. Dadurch können diese unterschiedlich ausfallen. Generell legen Unternehmen großen Wert auf Pünktlichkeit, Fitness und einen guten Umgang mit Stress. Für das Ausfahren der Pakete benötigst du natürlich ein Führerschein. Daher liegt das Mindestalter für den Beruf in vielen Unternehmen bei 18 Jahren.

Aufgrund der geringen Voraussetzungen für die Ausbildung zum Paketzusteller eignet sich der Beruf auch für Quereinsteiger. Außerdem ist der Job ideal, wenn du nach der Schule nicht direkt eine Ausbildung starten möchtest. 

Welche Fähigkeiten sind hilfreich als Paketzusteller?

Als Kurierfahrer beziehungsweise Paketzusteller solltest du körperlich fit sein. Denn der Arbeitsalltag ist anstrengend, da die Pakete mehrere Kilogramm wiegen. Nicht jeder Kunde bestellt nur ein Buch oder andere Kleinigkeiten. Große Bestellungen mit schweren Waren sind keine Seltenheit. Wenn du solch ein Paket dann mehrere Stockwerke hochtragen musst, profitierst du von deiner Fitness.

Für den täglichen Kontakt mit den Kunden solltest du offen sein. Ein kurzer Plausch ist möglich, aber nicht nötig. Die Fähigkeit für ein Gespräch mit den Kunden ist aber vorteilhaft.

Außerdem kann es in diesem Beruf stressig werden, besonders vor den Feiertagen. Das bedeutet lange Arbeitstage und viele Pakete, die du pünktlich ausliefern musst. Ein guter Umgang mit Stress ist als Paketzustellerin unerlässlich.

Wie viel verdient man als Paketzusteller in der Ausbildung?

In der Regel brauchst du keine lange Ausbildung, um als Paketzusteller bzw. Paketzustellerin tätig zu werden. Meist reicht eine kurze Einarbeitung, in der du bereits bezahlt wirst. 

Entscheidest du dich dafür, die Ausbildung zur Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen zu absolvieren, kannst du mit folgenden Ausbildungsvergütungen rechnen:

  • im 1. Ausbildungsjahr: 841 Euro
  • im 2. Ausbildungsjahr: 920 Euro

Du möchtest gerne noch mehr erfahren? Hier geht es zur Paketzusteller Gehaltsseite.

Blick hinter die Kulissen: Erfahrungsberichte von Azubis

Passt die Ausbildung zum Paketzusteller / zur Paketzustellerin zu mir?

Du bist gut geeignet für den Beruf Paketzusteller bzw. Paketzustellerin, wenn

  • du körperlich fit bist und schwer tragen kannst
  • du gerne mit Menschen sprichst
  • du Verantwortung übernehmen möchtest
  • dich die Arbeit im Freien und bei Kälte, Hitze und Nässe nicht stört

Du bist eher weniger geeignet, wenn du

  • du lieber im Büro arbeiten möchtest
  • du nicht unter Stress oder Lärm arbeiten möchtest
  • dir Autofahren keinen Spaß macht
  • du nicht gut mit fremden Menschen umgehen kannst

Alles im grünen Bereich? Dann mach den Berufswahltest und finde heraus, zu wie viel Prozent diese Ausbildung tatsächlich zu dir passt. → Jetzt Eignung testen! Du bist dir schon sicher, dass es dein Traumberuf ist? Dann findest du hier freie Ausbildungsplätze ↓

Weiterbildung & Zukunftsaussichten

Hast du die Ausbildung zum Paketzusteller bzw. zur Paketzustellerin abgeschlossen, hast du noch zahlreiche Weiterbildungs- und Fortbildungsmöglichkeiten. Bei Weiterbildungen unterscheiden wir zwischen 3 verschiedenen Wegen:

  • Anpassungsfortbildung
  • Aufstiegsfortbildung
  • Studium

Weiterbildung nach der Ausbildung zum Paketzusteller / zur Paketzustellerin

Bei Anpassungsfortbildungen geht es darum, dein Wissen aktuell zu halten, um beispielsweise neue Entwicklungen in den Bereichen Service-, Kurier- und Expressfahrdienst, Logistik oder kaufmännische Grundlagen kennenzulernen.

Mit einer Aufstiegsfortbildung willst du Karriere machen. Hierfür kannst du eine Ausbildung zum Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen oder zur Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen anschließen.  

Aber auch ein Studium ist eine gute Möglichkeit zur Weiterbildung, beispielsweise eignen sich Studiengänge wie:

Nachhaltigkeit & Zukunftsaussichten als Paketzusteller

Als Paketzusteller bzw. Paketzustellerin spielt in deinem Berufsalltag auch das Thema Nachhaltigkeit eine immer größere Rolle. Zurückzuführen ist das unter anderem auf das steigende Aufkommen der Sendungen. Nachhaltiger kann die Arbeit in der Logistik- und Transportbranchen zum Beispiel, indem immer mehr Elektrofahrzeuge, Lastenräder und andere nachhaltige Transportmittel verwendet werden. Und die Zukunft in diesem Beruf? Als Paketzusteller kannst du dich mit passenden Weiterbildungen auf gute Zukunftsaussichten freuen, denn Onlineshopping ist so beliebt wie nie!

Ähnliche Berufe

Wenn du weißt, dass der Beruf dein Traumjob ist, lohnt sich die 2-jährige Ausbildung zur Fachkraft. Nach deiner Ausbildung bist du eine Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen. Mit der Ausbildung steigen deine Aufstiegschancen und die Chance auf ein höheres Gehalt.

Das System der Postdienstleistung begeistert dich, aber du möchtest keine Pakete zustellen? Als Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen bist du im Hintergrund tätig. Im Büro arbeitest du beispielsweise Kundenanfangen ab oder koordinierst die Routen für die Fahrer. Neben der Arbeit im Büro arbeitest du am Schalter und berätst Kunden zu den Produkten.

Du suchst einen bestimmten Beruf?

Kein passender Beruf zur Eingabe "" gefunden.

Beliebte Berufe

Weitere Infos

Bildnachweis: „Paketzusteller bei der Arbeit" © Ihor Pukhnatyy - stock.adobe.com; „Pakete vor Ort zustellen" ©Ihor Pukhnatyy - stock.adobe.com; „Arbeit mit Lieferfahrzeugen und Transportern" ©Ihor Pukhnatyy - stock.adobe.com; „Pakete für den Versand vorbereiten" ©nosorogua - stock.adobe.com; „Pakete in den Lieferwagen laden" ©Pixel-Shot - stock.adobe.com; „Schriftstücke persönlich überbringen" ©Drazen - stock.adobe.com; „Postbote bei Zustellung von Briefen" © Kzenon - stock.adobe.com; „Kauffrau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen am Telefon" © stokkete - stock.adobe.com