AZUBIYO Logo

Kaufmann / Kauffrau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen
Ausbildung & Beruf

Ausbildung Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

Dein Telefon klingelt und am anderen Ende meldet sich ein verärgerter Kunde. Seine Expresslieferung trifft seit Tagen nicht ein, obwohl diese für sein Unternehmen wichtig ist. Eine Expresslieferung soll natürlich nicht mehrere Tage benötigen. Du beruhigst den Kunden und begibst dich direkt auf die Fehlersuche. Wo hängt das Paket? Gibt es eventuell Beschädigungen? Zum Glück kannst du nahezu jedes Paket genau verfolgen und siehst, an welchem Standort es sich befindet. Tatsächlich findest du die entsprechende Expresslieferung in einem Sortierzentrum. Der Fehler? Ein Tippfehler in der Adresse des Empfängers. Am Computer nimmst du die Korrektur vor und das Paket geht weiter auf die Reise. In einem Rückruf erklärst du dem Kunden den Fehler und entschuldigst dich für die Unannehmlichkeiten.

Berufsbild Kaufmann / Kauffrau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen (KEP)

Was macht ein Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen (m/w/d)?

Als Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen (KEP) sorgst du dafür, dass Kunden und Unternehmen ihre Briefe, Bestellungen und Co. rechtzeitig erhalten. Dafür planst du die Fahrtouren und richtigen Transportmittel. Beispielsweise für die Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen. Um jederzeit über ausreichend Personal für das Aufkommen der Sendungen zu verfügen, planst du zusätzlich den Personaleinsatz. 

Dabei berücksichtigst du die Feiertage, wie beispielsweise Weihnachten. Zu Weihnachten bedeutet das mehr Personal als an normalen Tagen. Für einen reibungslosen Ablauf arbeitest du sorgfältig.

Bei größeren Lieferungen kommen verschiedene Transportmittel zum Einsatz. Solche Sendungen gehen nicht selten über viele Transportmittel. Damit das klappt, planst du die Verladung der Sendung von Lkw, auf Bahn und wieder auf den Lkw. 

Neben der Planung berätst du Kunden über den richtigen Versand und erstellst Angebote. Bei Problemen mit der Lieferung bist du stets zur Stelle.

Wie sieht der Berufsalltag als Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen (KEP) aus?

In deinem Berufsalltag als Kaufmann bzw. Kauffrau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen (KEP) arbeitest du vorrangig im Büro am Schreibtisch. Dort planst du mit dem Computer die richtigen Strecken für die Zustellung, die Verladung der Pakete und hilfst bei Problemen mit der Sendung. Für dich bedeutet das viel Kundenkontakt am Telefon. Eine Sendung fehlt? Wo steckt das Paket? Bei der Anzahl an Sendungen können durchaus einzelne Pakete und Briefe verloren gehen. In solch einem Fall kümmerst du dich und forschst nach, wo das Paket feststeckt. 

Neben deiner Arbeit im Büro arbeitest du auch am Schalter. Am Schalterdienst nimmst du Pakete entgegen, händigst Abholungen aus und berätst die Kunden. Du suchst die beste Versandart für den Kunden heraus und beachtest dabei die Wünsche. Außerdem nimmst du an Marketingprozessen teil und erhältst nicht selten einen Einblick in die Vertriebsmaßnahmen. 

Wo arbeitet man als Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen?

Mit deiner Ausbildung zum Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen bzw. zur Kauffrau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen arbeitest du in Brief- und Paketdiensten. Deine Fähigkeiten kannst du auch bei Kurier- und Expressdiensten sowie in Speditionen einsetzen.

Ausbildung zum Kaufmann / zur Kauffrau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

Welche schulischen Voraussetzungen braucht man für die Ausbildung zum Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen?

Rein rechtlich gibt es keine schulischen Voraussetzungen für die Ausbildung Kauffrau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen. In der Vergangenheit hatten die meisten Azubis den Realschulabschluss, wie das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) erhoben hat. Daneben wurden auch viele Bewerber mit (Fach-)Abitur oder Hauptschulabschluss eingestellt.

Quelle: Datensystem Auszubildende (https://www.bibb.de/dazubi)

Art der Ausbildung

dual (Berufsschule und Betrieb)

Dauer der Ausbildung

3 Jahre, Verkürzung auf 2,5 - 2 Jahre möglich

Zuständige Stelle

IHK

Was lernt man in der Ausbildung als Kaufmann für Kurier-, Express und Postdienstleistungen?

Während deiner Ausbildung im Betrieb lernst du, wie du Sendungen annimmst, deren Zustellung optimal planst und wie du Kundenwünsche erfüllst. Dabei lernst du zusätzlich alles über das Postgeheimnis und was du bei Gefahrgut beachtest.

In der Berufsschule lernst du in den berufsspezifischen Fächern die Bearbeitung der Sendungen, das Anbieten von Dienstleistungen und die Planung des Personaleinsatzes. Außerdem erhältst du allgemeinbildenden Unterricht, wie den Deutschunterricht.

Im Berufsbild Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen bzw. Kauffrau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen können aber ganz unterschiedliche Aufgabenbereiche im Vordergrund stehen – je nach Betrieb, Branche und beruflicher Position. Welche Aufgaben du in deiner Ausbildung erlernst, regelt die Ausbildungsverordnung zum Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen.

Wie viel verdient man als Kaufmann KEP in der Ausbildung?

Dein Azubi-Gehalt als Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen bzw. als Kauffrau KEP ist nicht fest geregelt, sondern richtet sich danach, ob dein Ausbildungsbetrieb an einen Tarifvertrag gebunden ist, in welcher Branche du beschäftigt bist und in welcher Region du arbeitest.

In einem tarifgebundenen Betrieb gibt es eine vertragliche Regelung für deine Ausbildungsvergütung. Allerdings gelten je nach Bundesland und Branche ganz unterschiedliche Tarifverträge. Im Transport- und Verkehrsgewerbe ist zum Beispiel folgende Vergütung möglich:

  • im 1. Ausbildungsjahr: 550 bis 950 Euro brutto
  • im 2. Ausbildungsjahr: 600 bis 1.000 Euro brutto
  • im 3. Ausbildungsjahr: 650 bis 1.050 Euro brutto

Du möchtest gerne mehr erfahren? Hier geht es zur Kaufmann KEP Gehaltsseite.

Blick hinter die Kulissen: Erfahrungsberichte von Azubis

Passt die Ausbildung zum Kaufmann / zur Kauffrau KEP zu mir?

Du bist gut geeignet für den Beruf Kaufmann bzw. Kauffrau KEP, wenn

  • du sorgfältig arbeitest
  • du eine gute Merkfähigkeit besitzt
  • du in stressigen Situationen einen kühlen Kopf bewahrst

Du bist eher weniger geeignet, wenn

  • du keinen Kundenkontakt möchtest
  • du mit Organisation nichts am Hut hast
  • du lieber handwerklich arbeitest

Alles im grünen Bereich? Dann mach den Berufswahltest und finde heraus, zu wie viel Prozent diese Ausbildung tatsächlich zu dir passt. → Jetzt Eignung testen! Du bist dir schon sicher, dass es dein Traumberuf ist? Dann findest du hier freie Ausbildungsplätze ↓

Eine Tätigkeit im Logistik, Transport & Verkehr kannst du dir gut vorstellen, aber du bist noch nicht sicher, welcher Beruf am besten zu dir passt? Dann schau dir noch folgende verwandte Berufe an:  

Weiterbildung & Zukunftsaussichten

Bei Weiterbildungen unterscheiden wir zwischen 3 verschiedenen Wegen:

  • Anpassungsfortbildung
  • Aufstiegsfortbildung
  • Studium

Weiterbildung nach der Ausbildung zum Kaufmann / zur Kauffrau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

Bei Anpassungsfortbildungen geht es darum, dein Wissen aktuell zu halten, um beispielsweise neue Entwicklungen in Bereichen wie Transportlogistik, Verkehr und Spedition, Finanz- und Rechnungswesen oder Reklamationen kennenzulernen.

Mit einer Aufstiegsfortbildung willst du Karriere machen. Hierfür kannst du eine Weiterbildung zum Betriebswirt - Logistik, zum Fachwirt - Güterverkehr und Logistik oder zum Ausbilder anschließen. 

Auch der Weg über ein Studium eignet sich. Passende Studiengänge sind: 

Nachhaltigkeit & Zukunftsaussichten als Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

Indem du die Zustellrouten optimal planst und die Verladung größerer Fracht kombinierst, kannst du einen großen Beitrag zur Nachhaltigkeit und zum Umweltschutz leisten. Mit deiner Planung vermeidest du Fahrten mit halbleeren Zustellfahrzeugen oder unnötige Fahrten. Die Anzahl an Sendungen über den Postweg nimmt stetig zu. Für dich bedeutet das gute Zukunftsaussichten in diesem Beruf.

Du suchst einen bestimmten Beruf?

Kein passender Beruf zur Eingabe "" gefunden.

Beliebte Berufe

Weitere Infos

Bildnachweis: „Kauffrau für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen am Telefon" © stokkete - stock.adobe.com; „Kurieraufträge an Kunden übergeben" ©joyfotoliakid - stock.adobe.com; „Sendungen und Frachtpapiere kontrollieren" ©ThawKyar - stock.adobe.com; „Kunden bei Fragen und Beschwerden helfen" ©Art_Photo - stock.adobe.com; „Transportangebote für Kunden erstellen" ©contrastwerkstatt - stock.adobe.com; „Personaleinsatz planen" ©NicoElNino - stock.adobe.com