AZUBIYO Logo

Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen
Ausbildung & Beruf

Ausbildung Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

Weihnachten bedeutet für dich Hochsaison. Insbesondere vor den Feiertagen steigt das Aufkommen an Sendungen um ein Vielfaches an. Doch du bist vorbereitet. Mit einem Fahrzeug voller Pakete und einer großen Thermoskanne Kaffee startest du deine Route. Der Vorteil an der stressigen Zeit ist die gute Laune der Menschen. Bei nahezu jedem Paket strahlen dich die Empfänger an. Schließlich ist die Freude groß, wenn das Paket rechtzeitig zur Bescherung ankommt oder vielleicht überreichst du gerade ein Überraschungspaket?

Berufsbild Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

Was macht eine Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen (m/w/d)?

Als Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen kümmerst du dich um Briefe, Päckchen und Pakete. Dafür sortierst du die Sendungen und planst entsprechend deine Zustellung. Dabei planst du deine Route so, dass du keine großen Umwege fährst. Für die Auslieferung belädst du dein Fahrzeug und begibst dich auf den Weg. Du fährst zu den Kunden, händigst die Sendung aus und lässt dir den Empfang mit einer Unterschrift quittieren. Dabei achtest du darauf, dass du sorgfältig mit den Sendungen umgehst, sodass diese unbeschadet beim Kunden ankommt. 

Auch die Annahme von Sendungen übernimmst du und sorgst dafür, dass diese in das Postzentrum gelangen.

Neben der Arbeit mit den Sendungen übernimmst du in diesem Beruf die Beratung. Denn Briefe, Päckchen & Co. können auf verschiedenen Wegen ihr Ziel erreichen. Damit der Kunde die passende Variante wählt, führst du Beratungen durch.

Wie sieht der Berufsalltag als Postbote aus?

Dein Berufsalltag als Fachkraft für Kurier-, Express und Postdienstleistungen startest du mit dem Sortieren deiner Sendungen. Auch wenn Maschinen dir viel Arbeit abnehmen, führst du selbst noch eine Feinsortierung durch.

Dabei beachtest du deine Route, sodass du einen guten Überblick über deine heutigen Auslieferungen erhältst. Und du stellst sicher, dass dir nicht 4 Straßen weiter ein Brief in die Hände fällt und du wieder umdrehen musst.

Anschließend fährst du mit dem Auto oder dem Fahrrad deine Route ab. Ist dein Zustellbezirk kleiner, kannst du dies zu Fuß erledigen. 

Egal wie du deine Sendungen auslieferst, aufgrund der vielen Wege und der großen Pakete ist die Arbeit körperlich anstrengend. Aber mit körperlicher Fitness und gutem Schuhwerk fällt dir die Arbeit leichter.

Während du die Briefe in den Briefkasten einwirfst, musst du für Pakete klingeln. Die Zustellung lässt du dir mit einer Unterschrift bestätigen. Das ist für dich, den Versender und Empfänger eine wichtige Sicherheit. Bestellt ein Kunde beispielsweise per Nachnahme, dann nimmst du die Zahlung im Namen des Versenders entgegen. Bei deiner Arbeit triffst du auf viele Menschen. Ein kleiner Plausch ist dabei nicht unüblich. 

Nach deiner Runde fährst du zurück zum Postzentrum. Nicht immer triffst du jemanden zu Hause an. Diese Pakete entlädst du, sodass diese später in der Filiale abholbereit sind.

Wo arbeitet man als Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen?

Mit deiner Ausbildung zur Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen arbeitest du in Brief- und Paketdiensten. Auch bei Kurier- und Expressdiensten sowie in Speditionen findest du Beschäftigung.

Ausbildung zur Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

Welche schulischen Voraussetzungen braucht man als Postbote?

Rechtlich gibt es keine schulischen Voraussetzungen für den Beruf Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen. In der Regel hat etwa die Hälfte der Ausbildungsanfänger einen Hauptschulabschluss. Die zweitgrößte Gruppe sind Azubis mit Realschulabschluss, wie das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) erhoben hat.

Quelle: Datensystem Auszubildende (http://www.bibb.de/dazubi)

Art der Ausbildung

dual (Berufsschule und Betrieb)

Dauer der Ausbildung

2 Jahre, Verkürzung auf 1-1,5 Jahre möglich

Ausbildungsvergütung

841 - 920 €

Was lernt man in der Ausbildung als Fachkraft für Kurier-, Express und Postdienstleistungen?

Während deiner Ausbildung im Betrieb lernst du alles darüber, wie du richtig sortierst, die Post auslieferst und die Auslieferung dokumentierst. Natürlich lernst du, was du bei der Zustellung beachten solltest und wie du Kundengespräche führst. 

In der Berufsschule lernst du in den berufsspezifischen Fächern beispielsweise, wie du Zahlungsvorgänge bearbeitest, Kundenkontakt pflegst und die Auslieferungen vornimmst. Zusätzlich stehen allgemeinbildende Fächer auf deinem Stundenplan, wie beispielsweise Deutsch.

Im Berufsbild Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen können aber ganz unterschiedliche Aufgabenbereiche im Vordergrund stehen – je nach Betrieb, Branche und beruflicher Position. Welche Aufgaben du in deiner Ausbildung erlernst, regelt die Ausbildungsverordnung.

Wie viel verdient man als Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen in der Ausbildung?

Als Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen kannst du im Schnitt mit folgenden Ausbildungsvergütungen rechnen:

  • im 1. Ausbildungsjahr: 841 Euro
  • im 2. Ausbildungsjahr: 920 Euro

Du möchtest gerne mehr erfahren? Hier geht es zur Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen Gehaltsseite.

Blick hinter die Kulissen: Erfahrungsberichte von Azubis

Passt die Ausbildung zur Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen zu mir?

Du bist gut geeignet für den Beruf, wenn

  • du sorgfältig arbeitest
  • du körperlich fit bist
  • du gerne mit Menschen sprichst
  • du Verantwortung übernehmen möchtest

Du bist eher weniger geeignet, wenn du

  • du lieber im Büro arbeitest
  • du nicht stressresistent bist
  • du lieber im Team arbeitest
  • du keinen Kundenkontakt magst

Alles im grünen Bereich? Dann mach den Berufswahltest und finde heraus, zu wie viel Prozent diese Ausbildung tatsächlich zu dir passt. → Jetzt Eignung testen! Du bist dir schon sicher, dass es dein Traumberuf ist? Dann findest du hier freie Ausbildungsplätze ↓

Eine Tätigkeit im Bereich Logistik, Transport & Verkehr kannst du dir gut vorstellen, aber du bist noch nicht sicher, welcher Beruf am besten zu dir passt? Dann schau dir noch folgende verwandte Berufe an: 

Weiterbildung & Zukunftsaussichten

Bei Weiterbildungen unterscheiden wir zwischen 3 verschiedenen Wegen:

  • Anpassungsfortbildung
  • Aufstiegsfortbildung
  • Studium

Weiterbildung nach der Ausbildung zur Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

Bei Anpassungsfortbildungen geht es darum, dein Wissen aktuell zu halten, um beispielsweise neue Entwicklungen in Bereichen wie Service-, Kurier- und Expressfahrdienst, Verkehr und Spedition und kaufmännische Qualifizierung kennenzulernen.

Mit einer Aufstiegsfortbildung willst du Karriere machen. Hierfür kannst du eine Ausbildung zum Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen oder eine Weiterbildung zum Betriebswirt - Logistik, zum Fachwirt - Güterverkehr und Logistik oder zum Ausbilder anschließen.

Auch der Weg über ein Studium eignet sich. Passende Studiengänge sind: 

Nachhaltigkeit & Zukunftsaussichten als Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

Das Thema Nachhaltigkeit nimmt im Bereich der Paketzustellung einen immer größeren Stellenwert ein. Das liegt nicht zuletzt an dem steigenden Aufkommen der Sendungen. Mit dem Umstieg auf beispielsweise Elektrofahrzeuge, Lastenräder und andere nachhaltige Transportmittel sollen auch die letzten Meter bis zur Haustür nachhaltiger werden. Und die Zukunft in diesem Beruf? Als Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen kannst du dich auf gute Zukunftsaussichten freuen. Das liegt auch daran, dass das Onlineshopping so beliebt wie nie ist.

Du suchst einen bestimmten Beruf?

Kein passender Beruf zur Eingabe "" gefunden.

Beliebte Berufe

Weitere Infos

Bildnachweis: „Postbote bei Zustellung von Briefen" © Kzenon - stock.adobe.com; „Paketsendungen zustellen" ©Ihor Pukhnatyy - stock.adobe.com; „Überblick über Route und Auslieferungen verschaffen" ©Ihor Pukhnatyy- stock.adobe.com; „Lieferungen mit Kollegen besprechen" ©Pichsakul - stock.adobe.com; „Zustellrouten am Computer planen" ©contrastwerkstatt - stock.adobe.com; „Waren zur Auslieferung bereitstellen" ©Dmitry Kalinovsky - shutterstock.com