AZUBIYO Logo
Duales Studium Sozialversicherung
Duales Studium Sozialversicherung

Wenn du planst, die höhere Verwaltungslaufbahn als Beamtin oder Beamter einzuschlagen, ist das Duale Studium Sozialversicherung genau richtig. Ein Duales Studium Sozialversicherung ist vielseitig und abwechslungsreich. Nach dem Studium setzt du dein Organisationstalent und Fachwissen ein, um Menschen in der Arbeitslosigkeit oder etwa nach einem Unfall zu beraten oder zu unterstützen. Alle wichtigen Informationen über den Dualen Studiengang Sozialversicherung findest du auf dieser Seite.

Welche Bedeutung hat die Sozialversicherung in Deutschland?

Die deutsche Sozialversicherung schützt Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer vor den Folgen von Krankheit, Alter oder Einkommensverlusten.

Die fünf staatlichen Sozialversicherungen sind:

  • Krankenversicherung
  • Pflegeversicherung
  • Unfallversicherung
  • Rentenversicherung und 
  • Arbeitslosenversicherung

Die gesetzlichen Sozialversicherungen sollen als Gemeinschaft unterstützen, wenn jemand in Not gerät, krank oder arbeitslos wird, einen Unfall erleidet oder im Alter pflegebedürftig ist. Die Finanzierung der Sozialversicherungen ist paritätisch. Das bedeutet, dass die Beiträge zur Sozialversicherung jeweils zur Hälfte von Arbeitgebern und Arbeitnehmern in Deutschland finanziert wird.

Welche Voraussetzungen muss man für das Duale Studium Sozialversicherung erfüllen?

Damit du den Zugang zu einer Hochschule bekommst, benötigst du Abitur oder die fachgebundene Hochschulreife (Fachabitur). Manche Hochschulen akzeptieren auch eine berufliche Vorbildung oder eine vergleichbare Qualifikation. 

Die Unternehmen, welche ein Duales Studium ermöglichen, sind in der Hauptsache die gesetzliche Unfallversicherung oder die gesetzlichen Rentenkassen. Mittlerweile bieten auch Krankenkassen ein Duales Studium Sozialversicherung an. Sie erwarten von ihren angehenden Studierenden gute Noten in Deutsch, Englisch und Mathematik. Sorgfältiges und gewissenhaftes Arbeiten sind ebenfalls wichtige Punkte, deshalb solltest du dir besonders viel Mühe mit deinen Bewerbungsunterlagen geben.

Hier findest du einige Stellenangebote für ein Duales Studium Sozialversicherung bei verschiedenen Unternehmen:

Was lernst du im Dualen Studium Sozialversicherung?

Im Dualen Studium Sozialversicherung lernst du folgende Bereiche kennen:

  • Soziale Sicherheit,
  • Sozialpolitik und
  • Sozialwissenschaften

Privatrecht und Sozialversicherungsrecht sind ebenfalls wichtige Bestandteile des Studiums. Du lernst, wie das soziale System funktioniert und erhältst Grundlagen, um im späteren Berufsleben Versicherungsfälle in der gesetzlichen Unfall- oder Rentenversicherung zu klären.

Gehalt im Dualen Studium Sozialversicherung

Der größte Vorteil eines Dualen Studiums ist, dass du während deiner Studien- und Ausbildungszeit bereits ein Einkommen verdienst. Weil das Duale Studium Sozialversicherung in den meisten Fällen bei einem gesetzlichen Träger wie der Unfall- oder Rentenversicherung stattfindet, kannst du dich an dem Tarif des öffentlichen Dienstes orientieren. 

Dementsprechend ist ein Gehalt während deines Dualen Studiums zwischen 1.100 Euro bis 1.300 Euro brutto monatlich möglich. Obendrein kannst du mit Weihnachtsgeld und weiteren Zuschlägen rechnen, die in den Tarifverträgen geregelt sind.

Wie lange dauert das Duale Studium Sozialversicherung?

Das Duale Studium Sozialversicherung endet nach 6 Semestern entweder mit dem Abschluss Bachelor of Laws oder Bachelor of Arts. Im Normalfall wechselst du blockweise zwischen deinem Partnerbetrieb und der Hochschule. 

Am Ende des Studiums steht deine Bachelorarbeit an, die Teil deiner Abschlussprüfung ist.

Welche Perspektiven hat man nach dem Dualen Studium Sozialversicherung?

Nach deinem Dualen Studium Sozialversicherung stehen dir eine Menge unterschiedlicher Türen offen. Du kannst in den öffentlichen Verwaltungen der Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungen und Unfallkassen arbeiten. Hier übernimmst du unter anderem Aufgaben als REHA Berater/-in und prüfst Versicherungsfälle oder Rehabilitationsleistungen. Alternativ kannst du Unternehmen zu den Themen Beitragswesen oder betriebliche Altersvorsorge beraten.

Mit dem Dualen Studium Sozialversicherung kannst du eine Laufbahn im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst einschlagen und damit nicht nur als Sachbearbeiter/-in tätig sein, sondern auch verantwortungsvollere Aufgaben in einer Behörde übernehmen. Die Besoldung als Beamter oder als Beamtin ist zwar unterschiedlich, aber deutlich höher als im normalen Verwaltungsdienst.

Weitere Infos

Bildnachweis: „Beamtin am Arbeitsplatz" © contrastwerkstatt - stock.adobe.com