AZUBIYO Logo
Verstanden {{note.titel}}
{{note.text}}

Kaufmann im Gesundheitswesen – Ausbildung & Beruf

Ein jährlicher Umsatz von rund 260 Milliarden Euro – damit gehört die Gesundheitsbranche zu den größten Wirtschaftsbranchen in Deutschland!

Was macht ein Kaufmann im Gesundheitswesen?

Denkt man an die Berufsbilder dieser Branche, fallen einem die gängigsten sofort ein: Ärzte, Krankenschwestern (Gesundheits- und Krankenpfleger) und Hebammen. Aber auch Kaufleute im Gesundheitswesen spielen seit 2001 darin eine große Rolle.

Kaufleute im Gesundheitswesen sind die Verbindungsstelle zwischen Kundenberatung und Verwaltung: Zum einen informieren und betreuen sie Kunden, zum anderen organisieren sie die anfallenden Verwaltungsvorgänge und Geschäftsprozesse. Ihre Aufgaben sind dabei, Patientendaten zu erfassen, Aufnahmepapiere zu bearbeiten oder sich an der Buchführung zu beteiligen.

Da der Großteil der Verwaltungsarbeiten mithilfe des Computers abläuft, wirst du in deiner Ausbildung die verschiedenen Softwareprogramme kennenlernen. Du erfährst, wie Leistungen verrechnet werden, wie man Beratungsgespräche führt und auf welche Weise man medizinische Informationen auswertet und archiviert.

In deiner späteren Tätigkeit wirst du auch für die Umsetzung von Marketingstrategien zuständig sein. Deshalb wird dir in deiner Ausbildung zudem beigebracht, wie man Konzepte entwickelt und umsetzt.

Nach deiner Ausbildung arbeitest du in der Regel in Krankenhäusern, Arztpraxen oder Krankenversicherungen. Aber auch medizinische Labors und Altenpflegeheime benötigen Kaufleute im Gesundheitswesen.

Art der Ausbildung

dual (Berufsschule und Betrieb)

Dauer der Ausbildung

3 Jahre, Verkürzung auf 2-2,5 Jahre möglich

Zuständige Stelle

IHK

Schulische Voraussetzungen

Rein rechtlich gibt es keine schulischen Voraussetzungen für den Beruf Kaufmann im Gesundheitswesen. In der Vergangenheit hatte über die Hälfte der Azubis (Fach-)Abitur, wie das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) erhoben hat. Etwa ein Drittel der Ausbildungsanfänger wurde mit Realschulabschluss, ein geringer Prozentsatz ohne Schulabschluss eingestellt.

Quelle: Datensystem Auszubildende (http://www.bibb.de/dazubi)

Wie gut passt dieser Beruf zu dir? Jetzt Eignung testen!

Stelle finden!

Bildnachweis: „Frau mit Aktenordnern" © contrastwerkstatt / Fotolia