AZUBIYO Logo

Schuhfertiger – Ausbildung & Beruf

Ohne den folgenden Beruf hätte Aschenputtel barfuß zum Ball gehen müssen und der Prinz hätte sie wohl nie gefunden.

Was macht ein Schuhfertiger?

Das Berufsbild Schuhfertiger bietet einen vielseitigen Aufgabenbereich. Die Hauptaufgabe, die dabei im Mittelpunkt steht, ist die Produktion von Schuhen mittels voll- und halbautomatischer Maschinen.

In ihrem Berufsalltag planen Schuhfertiger zunächst die verschiedenen Arbeitsabläufe und bereiten diese vor. Sie müssen dazu Skizzen anfertigen sowie die Fertigungskosten anhand von Material- und Lohnkosten ermitteln. Daraufhin entwickeln Schuhfertiger Schuhmodelle, die als Vorbild für eine Produktion dienen. Hierbei werden die speziellen Eigenschaften unterschiedlicher Schuhformen hinsichtlich Ferse, Spitze und Sohle besonders berücksichtigt. Dann werden Zuschneideregeln für benötigte Materialien, wie beispielsweise Leder oder Leinen, festgelegt und die daraus resultierenden maschinellen Zuschnitte kontrolliert. Sind die Einzelteile des Schuhs produziert, stempeln die Schuhfertiger jedes einzelne Teil ab und versehen es mit Zwischenfutter und gegebenenfalls Verstärkungen. Ist dieser Arbeitsschritt beendet, können die Bestandteile zusammengefügt werden. Hierbei kommen verschiedene Näh- und Klebetechniken zum Einsatz. Der letzte Produktionsschritt ist das Befestigen der Sohle. Die Befestigung erfolgt meistens durch Kleben, teils durch Nähen und in sehr seltenen Fällen wird die Sohle sogar festgenagelt.

Im Berufsbild Schuhfertiger können aber ganz unterschiedliche Aufgabenbereiche im Vordergrund stehen – je nach Betrieb, Branche und beruflicher Position. Welche Aufgaben du in deiner Ausbildung erlernst, regelt die Ausbildungsverordnung zum Schuhfertiger.

Als Schuhfertiger arbeitest du hauptsächlich in der industriellen Schuhherstellung. Es ist aber auch möglich, im Reparaturservice von Schuhgeschäften oder Kaufhäusern tätig zu sein.

Art der Ausbildung

dual (Berufsschule und Betrieb)

Dauer der Ausbildung

3 Jahre, Verkürzung auf 2-2,5 Jahre möglich

Zuständige Stelle

IHK

Schulische Voraussetzungen

Rein rechtlich gibt es keine schulischen Voraussetzungen für den Beruf Schuhfertiger. In der Praxis hatten die meisten Azubis den Realschulabschluss oder sogar (Fach-)Abitur, wie das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) erhoben hat. Etwa ein Drittel der Ausbildungsanfänger wurde mit Hauptschulabschluss, ein kleiner Prozentsatz sogar ohne Schulabschluss eingestellt.

Quelle: Datensystem Auszubildende (http://www.bibb.de/dazubi)

Wie gut passt dieser Beruf zu dir? Jetzt Eignung testen!

Stelle finden!