AZUBIYO Logo

Fremdsprachensekretär – Ausbildung & Beruf

Du liebst Sprachen? Bist nie um die richtigen Worte verlegen? Und bist obendrein noch ein wahres Organisationstalent? Dann bist du der geborene Fremdsprachensekretär!

Was macht ein Fremdsprachensekretär?

In der Ausbildung Fremdsprachensekretär bzw. Europasekretär kümmerst du dich um alle Tätigkeiten, die in einem Sekretariat anfallen und bearbeitest dabei vor allem fremdsprachige Aufgaben und die internationale Geschäftskorrespondenz.

Im Berufsalltag beschäftigen sich Fremdsprachensekretäre und Europasekretäre vor allem mit Tätigkeiten der Bürokommunikation. Sie übersetzen geschäftliche Briefe, formulieren mit Führungskräften neue Geschäftsbriefe und achten dabei auf die Formalien und Besonderheiten der jeweiligen Zielsprache. Außerdem geben sie telefonisch Auskunft in den jeweiligen Fremdsprachen. Bei Empfängen und Besuchen ausländischer Gäste stehen sie als Dolmetscher zur Verfügung und kümmern sich um den organisatorischen Ablauf. Auch Verwaltungsaufgaben und die Büroorganisation gehören zum Tätigkeitsbereich des Fremdsprachensekretärs.

In der Ausbildung Fremdsprachensekretär können aber ganz unterschiedliche Aufgabenbereiche im Vordergrund stehen – je nach Betrieb, Branche und beruflicher Position. Welche Schwerpunkte du in deiner Ausbildung erlernst, regeln die verschiedenen Bildungseinrichtungen selbstständig.

Als Fremdsprachensekretär bzw. Fremdsprachensekretärin kannst du in sehr vielen verschiedenen Branchen tätig sein, von Tourismus über Medien bis hin zu Handel. Du arbeitest als Fremdsprachensekretär meist in Büroräumen. 

Art der Ausbildung

schulisch (Berufsfachschule und Betriebspraktika)

Dauer der Ausbildung

meist 2 Jahre

Zuständige Stelle

jeweilige Berufsfachschule oder Berufskolleg

Schulische Voraussetzungen

Die Voraussetzungen für die Ausbildung Fremdsprachensekretär sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt. In der Regel wird für diese Ausbildung ein mittlerer Bildungsabschluss vorausgesetzt.

Quelle: Rahmenvereinbarung über die Berufsfachschulen, Ausbildungsverordnungen der Bundesländer

Wie gut passt dieser Beruf zu dir? Jetzt Eignung testen!

Bildnachweis: „Frau am Telefon" © Marco Herrndorff / Fotolia