AZUBIYO Logo

Süßwarentechnologe / Süßwarentechnologin
Ausbildung & Beruf

Ausbildung Süßwarentechnologe

Eiscreme, Bonbons, Zuckerwatte und Schokolade, du konntest zu all den süßen Verlockungen schon immer schwer „nein“ sagen? So eine Naschkatze ist fast jeder, aber du würdest dem Entdecker der Kakaobohne einen Friedensnobelpreis zusprechen. Du bist Süßwarentechnologe und für die tonnenweise Produktion leckerer Süßigkeiten zuständig, die Tag für Tag nicht nur dich glücklich machen.

Berufsbild Süßwarentechnologe / Süßwarentechnologin

Was macht ein Süßwarentechnologe (m/w/d)?

Deine Aufgabe als Süßwarentechnologe ist die Beschickung, Steuerung und Überwachung von Maschinen und Anlagen in der Lebensmittelproduktion. Genauer gesagt sorgst du als Süßwarentechnologe dafür, dass aus einzelnen Rohstoffen leckere Süßigkeiten hergestellt werden und weltweit in den Regalen der Supermärkte landen.

Wie sieht der Berufsalltag als Süßwarentechnologe aus?

Deine Tätigkeit als Süßwarentechnologe findet meistens an großen Produktionsanlagen statt, an denen sämtliche Produktionsschritte automatisiert ablaufen. Du hast Kenntnisse aus allen Bereichen der Produktion, angefangen bei der Mischung der Rohstoffe bis hin zur Verpackung der fertig produzierten Süßigkeiten. Du sorgst für die Beschickung der Produktionsanlagen mit den Rohstoffen, steuerst die Anlage und überwachst den kompletten Produktionsprozess. Ferner führst du einfache Qualitätskontrollen am fertigen Produkt durch.

Hygiene und Qualität der Rohstoffe sind das oberste Gebot bei der Süßwarenherstellung. Angesichts dessen trägst du geeignete Arbeitskleidung und auch eine Kopfbedeckung, damit keine Haare oder andere Fremdkörper in den Süßigkeiten landen. In der Produktionshalle ist es durch die Maschine sehr laut, demzufolge trägst du einen Gehörschutz. In den meisten Produktionshallen ist es sehr warm, zudem wird häufig in Schichten gearbeitet.

Damit einwandfreie Waren produziert werden, müssen die Rohstoffe ebenfalls auf Qualität überprüft werden. Die Beurteilung der Rohstoffe wie etwa Mehl, Kakaobohnen oder Kräuter und Gewürze fällt ebenfalls in deinen Aufgabenbereich als Süßwarentechnologe. Tritt innerhalb des Produktionsprozesses ein Fehler auf, bist du schnell zur Stelle, um diesen zu beheben und für eine reibungslose Produktion zu sorgen. Auch gehören die tägliche Reinigung der Anlagen sowie die Wartung und das Durchführen kleiner Reparaturen zu deinen Aufgaben. 

Wo arbeitet man als Süßwarentechnologe?

Als Süßwarentechnologe findest du einen Arbeitsplatz in Lebensmittel produzierenden Betrieben. Unter anderem werden Süßwarentechnologen in Betrieben gesucht, die Schokoladen und Konfekt oder Bonbons und andere Zuckerwaren herstellen.

Wenn du es lieber herzhaft magst, findest du spannende Arbeitsplätze in Betrieben, die Knabberartikel produzieren. Ferner finden Süßwarentechnologen auch Arbeitsplätze in Bäckereien und Konditoreien oder in der Speiseeisherstellung.

Ausbildung zum Süßwarentechnologen / zur Süßwarentechnologin

Wie werde ich Süßwarentechnologe?

In deiner Ausbildung zum Süßwarentechnologen bist du im Wechsel in Betrieb und Berufsschule. Während deiner Ausbildung musst du als Ausbildungsnachweis ein Berichtsheft über deine Aufgaben und Tätigkeiten führen. Dein Ausbilder überprüft dein Berichtsheft regelmäßig.

Am Ende des zweiten Ausbildungsjahres absolvierst du eine schriftliche Zwischenprüfung, am Ende der Ausbildung warten 2 schriftliche (in den Prüfungsbereichen Süßwarentechnologie und Wirtschafts- und Sozialkunde) und eine praktische Abschlussprüfung auf dich. Nach Bestehen bist du staatlich anerkannter Süßwarentechnologe.

Weitere Infos zu den Inhalten und dem Ablauf der Ausbildung findest du in der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Süßwarentechnologen.

Art der Ausbildung

dual (Berufsschule und Betrieb)

Dauer der Ausbildung

3 Jahre, Verkürzung auf 2-2,5 Jahre möglich

Zuständige Stelle

IHK

Was lernt man in der Ausbildung zum Süßwarentechnologen?

Den praktischen Teil deiner Berufsausbildung absolvierst du in einem Lebensmittel produzierenden Betrieb. Hier lernst du den Umgang mit und die Beurteilung verschiedener Rohstoffe sowie deren richtige Lagerung. Weiterhin lernst du, wie Produktions- und Verpackungsanlagen funktionieren und wie man diese bedient, reinigt und wartet.

In der Berufsschule wird neben den allgemeinbildenden Fächern wie Wirtschafts- und Sozialkunde berufsspezifisches Wissen in der Theorie vermittelt. Unter anderem lernst du die wichtigen Hygienemaßnahmen und verschiedene Qualitätssicherungssysteme kennen. Überdies befasst du dich in der Berufsschule mit der Entwicklung von Süßwaren.

Welche Süßwaren du in deiner Ausbildung als Süßwarentechnologe / Süßwarentechnologin herstellst, ist übrigens von Ausbildungsbetrieb zu Ausbildungsbetrieb verschieden. Meistens läuft es so ab, dass es in deiner Ausbildung einen Schwerpunkt gibt, z. B. Schokolade, Bonbons oder Knabberartikel. In allen Ausbildungsbetrieben ist es wichtig, dass du dich mit den Hygienevorschriften auskennst, da diese bei der Arbeit mit Lebensmitteln verständlicherweise eine große Rolle spielen.

Wie viel verdient ein Süßwarentechnologe in der Ausbildung?

Als Süßwarentechnologe bzw. Süßwarentechnologin kannst du in der Ausbildung im Schnitt mit folgender Ausbildungsvergütung rechnen:

  • im 1. Ausbildungsjahr: 1.000 bis 1.050 Euro
  • im 2. Ausbildungsjahr: 1.050 bis 1.100 Euro
  • im 3. Ausbildungsjahr: 1.100 bis 1.200 Euro

Du willst mehr wissen? Hier geht es zur Süßwarentechnologe Gehaltsseite.

Blick hinter die Kulissen: Erfahrungsberichte von Azubis

Passt die Ausbildung zum Süßwarentechnologen / zur Süßwarentechnologin zu mir?

Du bist geeignet für den Beruf Süßwarentechnologe, wenn du

  • einen Realschulabschluss oder mindestens einen sehr guten Hauptschulabschluss hast
  • sorgfältig und verantwortungsbewusst handeln kannst
  • dich für Technik und Biologie interessierst
  • praktisch arbeiten möchtest

Du bist eher nicht geeignet, wenn du

  • lieber mit Kunden arbeitest
  • nicht an einer Anlage arbeiten möchtest
  • nicht mit Lebensmitteln arbeiten möchtest
  • lieber im Büro wärst

Alles im grünen Bereich? Dann mach den Berufswahltest und finde heraus, zu wie viel Prozent diese Ausbildung tatsächlich zu dir passt. → Jetzt Eignung testen! Du bist dir schon sicher, dass es dein Traumberuf ist? Dann findest du hier freie Ausbildungsplätze ↓

Eine Tätigkeit in den Bereichen Chemie, Biologie und Ernährung oder Handwerk & Produktion kannst du dir gut vorstellen, aber du bist noch nicht sicher, welcher Beruf am besten zu dir passt? Dann schau dir noch folgende verwandte Berufe an:

Weiterbildung und Zukunftsaussichten

Nach Abschluss deiner Ausbildung hast du zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten. Wenn du das (Fach-)Abitur hast, könntest du aber auch über ein anschließendes Studium nachdenken. Bei Weiterbildungen unterscheiden wir zwischen 3 verschiedenen Wegen: Anpassungsfortbildung, Aufstiegsfortbildung & Studium.

Weiterbildung nach der Ausbildung zum Süßwarentechnologen / zur Süßwarentechnologin

Die Anpassungsfortbildung hilft dir dein theoretisches Wissen zu vertiefen und zu erweitern. Eine Anpassungsfortbildung kannst du in folgenden Bereichen machen:

  • Konditorei, Süßwarenherstellung
  • Lebensmittel-, Küchenhygiene
  • Lebensmittelrecht
  • Maschinen-, Anlagenbetrieb, -überwachung

Eine Aufstiegsfortbildung hilft dir im Beruf voranzukommen und Karriere zu machen. Möglich sind dabei folgende Bereiche:

  • Industriemeister - Süßwaren
  • Techniker - Lebensmitteltechnik
  • Industriemeister - Lebensmittel
  • Technischer Fachwirt

Auch hier kannst du nach deiner Ausbildung einen Studiengang wahrnehmen. Mögliche Studiengänge sind:

Nachhaltigkeit & Zukunftsaussichten als Süßwarentechnologe

Immer mehr Rohstoffe für Lebensmittel und Süßwaren werden gesünder und aus nachhaltigem Anbau produziert. Heutige Süßwarentechnologen sehen sich mit einer Gesellschaft konfrontiert, die genau diese beiden Aspekte in den Fokus stellt. Innovationen und Alternativen zu bisherigen Lieferanten werden dadurch immer wichtiger und bestimmen den Alltag in der Süßwarenindustrie. Wer in dem Beruf engagiert und offen für Neuerungen ist, kann seinen persönlichen Karriereweg in eine innovative und nachhaltige Richtung steuern.

Du suchst einen bestimmten Beruf?

Kein passender Beruf zur Eingabe "" gefunden.

Beliebte Berufe

Weitere Infos

Bildnachweis: „Kaugummis in verschiedenen Farben" © jovannig / Fotolia, "Süßwarentechnologin an Maschine" ©dusanpetkovic1 - stock.adobe.com, "Schokolade abgießen" ©Syda Productions - stock.adobe.com, "In der Produktion" ©industrieblick - stock.adobe.com, "Im Betrieb" ©Seventyfour - stock.adobe.com, "Süßwarentechnologen am Fließband" ©industrieblick - stock.adobe.com