AZUBIYO Logo

Technischer Modellbauer / Technische Modellbauerin
Ausbildung & Beruf

Ausbildung Technischer Modellbauer

Jedes Mal, wenn dein Chef dir einen neuen Auftrag gibt, bist du gespannt, was auf dich zukommt. Ist es eine neue Brücke, die über einen langen Fluss gebaut wird oder ein neues Hightech-Gebäude, was das Architekturbüro, in dem du arbeitest, entworfen hat? Wie auch immer, in jedem Fall hast du etwas vor dir, was es bisher noch nicht gibt und du bist der oder die Erste, der bzw. die es bauen darf. Natürlich nur in Modellgröße, aber dein Modell schafft es auf jeden Fall in die Präsentation für Kunden und Interessenten und darauf bist du mächtig stolz.

Berufsbild Technischer Modellbauer / Technische Modellbauerin

Was macht ein Technischer Modellbauer (m/w/d)?

Als Technischer Modellbauer bzw. Technische Modellbauerin planst du maßstabsgetreu Modelle von Bauwerken, Maschinen oder Fahrzeugen und gestaltest diese aus verschiedenen Werkstoffen. Deine Grundlagen sind Zeichnungen oder Bilder. Nach diesen Vorlagen fertigst du 2 oder 3 dimensionale Modelle an, die im Anschluss auf Präsentationen, Schulungen oder als Beispiele im Unterricht zu sehen sind.

Wie sieht der Berufsalltag als Technischer Modellbauer aus?

Deine Designideen und Entwürfe baust du als Technischer Modellbauer bzw. als Technische Modellbauerin für Präsentationen von Architekturentwürfen oder für Schulungen. In den meisten Fällen handelt es sich bei diesen Modellen um verkleinerte, aber maßstabsgetreue Bauwerke, Maschinen oder Fahrzeuge. Bevor du einen Entwurf umsetzen kannst, besprichst du mit deinem Chef oder deinem Auftraggeber, in welchem Maßstab das Modell angefertigt und wofür das Modell verwendet werden soll. Auf der Grundlage der Wünsche verarbeitest du Materialien wie Acrylglas, Polystyrol, Sperrholz, Aluminium oder die sogenannte Graupappe. 

Bei der Fertigung eines Modells orientierst du dich an Bildern und Entwurfsplänen, die dir zur Verfügung gestellt werden. Mithilfe spezieller Programme planst du das Modell zunächst maßstabsgetreu am PC. Die Daten leitest du vom PC an eine CNC-Maschine weiter und legst die Reihenfolge der einzelnen Bearbeitungsschritte fest. Nachdem die Maschine einige Einzelteile, sogenannte Werkstücke, fertiggestellt hat, arbeitest du mit der Hand weiter.

Bei der Arbeit an der Maschine ist deine Sicherheit wichtig. Um gesundheitliche Schäden auszuschließen, trägst du häufig einen Gehörschutz und eine Schutzbrille. In der Werkstatt ist das Tragen von Sicherheitsschuhen ebenfalls Pflicht. 

Manuelle Arbeiten führst du mit Werkzeugen wie etwa Bohrern, Sägen oder Schleifgeräten aus. Dein Fingerspitzengefühl ist gefragt, wenn du die Einzelteile zu einem kompletten Modell zusammensetzt.

Wo arbeitet man als Technischer Modellbauer?

In erster Linie findest du als Technischer Modellbauer bzw. Technische Modellbauerin einen Arbeitsplatz in Ingenieur- oder Architekturbüros oder in speziellen Betrieben des Modell,- Formen und Musterbaus. Ferner bieten der Maschinen- und Werkzeugbau sowie die Automobilindustrie spannende Arbeitsplätze für technische Modellbauer.

Ausbildung zum Technischen Modellbauer / zur Technischen Modellbauerin

Welche schulischen Voraussetzungen braucht man als Technischer Modellbauer?

Rechtlich ist für diese Ausbildung Technischer Modellbauer / Technische Modellbauerin kein Schulabschluss vorgeschrieben. In der Vergangenheit haben die Betriebe überwiegend Bewerber mit einem mittleren Bildungsabschluss eingestellt.

Quelle: Datensystem Auszubildende (http://www.bibb.de/dazubi)

Art der Ausbildung

dual (Berufsschule und Betrieb)

Dauer der Ausbildung

3,5 Jahre, Verkürzung auf 3-2,5 Jahre möglich

Ausbildungsvergütung

815 - 1.077 €

Was lernt man in der Ausbildung zum Technischen Modellbauer?

In deiner dualen Ausbildung befindest du dich im Wechsel in Betrieb und Berufsschule. In deinem Ausbildungsbetrieb lernst du die praktischen Anforderungen an den Beruf als Technischer Modellbauer. Du lernst, wie Entwürfe für Modelle und Formen nach Kundenwunsch erstellt werden oder den Umgang mit deinen Werkzeugen und technischen Maschinen. 

In der Berufsschule werden neben den allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch oder Wirtschaftskunde berufsspezifische Lernfelder unterrichtet. Die Herstellung von Bauteilen durch Zerspanen oder mit Werkzeugmaschinen gehören genauso dazu wie das Planen und Gestalten von Modellbauten.

Wie viel verdient man als Technischer Modellbauer in der Ausbildung?

Als Technischer Modellbauer bzw. Technische Modellbauerin kannst du in der Ausbildung im Schnitt mit folgenden Ausbildungsvergütungen rechnen:

  • im 1. Ausbildungsjahr: 815 Euro
  • im 2. Ausbildungsjahr: 906 Euro
  • im 3. Ausbildungsjahr: 997 Euro
  • im 4. Ausbildungsjahr: 1.077 Euro

Du möchtest gern mehr erfahren? Hier geht es zur Technischen Modellbauer Gehaltsseite.

Blick hinter die Kulissen: Erfahrungsberichte von Azubis

Passt die Ausbildung zum Technischen Modellbauer / zur Technischen Modellbauerin zu mir?

Du bist geeignet für den Beruf Technischer Modellbauer, wenn

  • du mindestens einen ausgezeichneten Realschulabschluss oder das Abitur in der Tasche hast
  • du an praktischen Tätigkeiten interessiert bist
  • du sorgfältig und selbstständig arbeiten kannst
  • du ein gutes räumliches Sehvermögen besitzt

Du bist eher nicht geeignet, wenn

  • du nicht an handwerklichen und technischen Tätigkeiten interessiert bist
  • du nicht feinmotorisch arbeiten kannst
  • du lieber im Büro arbeiten möchtest

Alles im grünen Bereich? Dann mach den Berufswahltest und finde heraus, zu wie viel Prozent diese Ausbildung tatsächlich zu dir passt. → Jetzt Eignung testen! Du bist dir schon sicher, dass es dein Traumberuf ist? Dann findest du hier freie Ausbildungsplätze ↓

Eine Tätigkeit im Bereich Technik, Metall & Maschinenbau kannst du dir gut vorstellen, aber du bist noch nicht sicher, welcher Beruf am besten zu dir passt? Dann schau dir noch folgende verwandte Berufe an:  

Weiterbildung & Zukunftsaussichten

Hast du die Ausbildung zum Technischen Modellbauer bzw. zur Technischen Modellbauerin abgeschlossen, hast du zahlreiche Weiterbildungs- und Fortbildungsmöglichkeiten. Bei Weiterbildungen unterscheiden wir zwischen 3 verschiedenen Wegen:

  • Anpassungsfortbildung,
  • Aufstiegsfortbildung &
  • Studium

Weiterbildung nach der Ausbildung zum Technischen Modellbauer / zur Technischen Modellbauerin

Bei Anpassungsfortbildungen geht es darum, dein Wissen aktuell zu halten, um Entwicklungen in Bereichen wie CAD, CNC -Technik, Metallbearbeitung oder Holz- und Kunststoffkunde kennenzulernen. 

Mit einer Aufstiegsfortbildung willst du Karriere machen, zum Beispiel durch eine Weiterbildung zum Modellbauermeister, zum Techniker - Holztechnik oder zum Techniker - Maschinentechnik. Aber auch ein Studium kannst du anschließen.

Passende Studiengänge als Technischer Modellbauer bzw. Technische Modellbauerin sind:

  • Produkt-, Industriedesign
  • Produktentwicklung
  • Architektur

Nachhaltigkeit & Zukunftsaussichten als Technischer Modellbauer

Die Verpflichtung, nachhaltiger zu denken und zu bauen ist in der heutigen Zeit größer denn je. Einen nachhaltigen Ansatz verfolgen mittlerweile eine Vielzahl von Architekturbüros bereits in der Planungsphase. Der Trend geht dahin, dass viele Modelle aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt werden. Heimische Hölzer wie Lindenholz ersetzen mit Chemikalien behandelte oder knapp nachwachsende Werkstoffe, die unsere Umwelt und vorhandenen Ressourcen belasten. Angehende technische Modellbauer werden sich auch in der Zukunft mehr und mehr mit nachhaltigem Modellbau auseinandersetzen müssen.

Du suchst einen bestimmten Beruf?

Kein passender Beruf zur Eingabe "" gefunden.

Beliebte Berufe

Weitere Infos

Bildnachweis: „Modell eines Gebäudes" © Klaus Eppele / Fotolia; „Modellbauer arbeiten an Modell" ©goodluz - stock.adobe.com; „Zeichnungen für Modelle studieren" ©Freedomz - stock.adobe.com; „CNC-Fräsmaschinen einrichten" ©Dmitry Kalinovsky - shutterstock.com; „3D-Modelle anhand von Designentwürfen entwickeln" ©Gorodenkoff Productions OU - stock.adobe.com; „Arbeit mit Werkzeugen wie Sägen" ©Виталий Сова - stock.adobe.com