AZUBIYO Logo
Verstanden {{note.titel}}
{{note.text}}

Textillaborant – Ausbildung & Beruf

Egal ob babyblau, neongelb oder knallrot – Klamotten gibt es heutzutage in allen möglichen Farben. Und das verdanken wir dem Textillaboranten.

Was macht ein Textillaborant?

Das Berufsbild Textillaborant ist sehr vielseitig. Die Hauptaufgaben von Textillaboranten bestehen darin, mittels unterschiedlicher Testverfahren verschiedene Textilien nach Qualität, Inhaltsstoffen und Eigenschaften zu untersuchen.

Im Berufsalltag von Textillaboranten ist ein umfassendes Wissen über die verschiedenen textilen Faserstoffe sehr wichtig. Wie du diese nach Aufbau und Eigenschaften unterscheidest, lernst du deshalb in der Ausbildung. Wenn Textillaboranten einen Auftrag bekommen, legen sie zunächst einzelne Arbeitsschritte fest. Für diese werden dann Arbeitsmittel und -geräte bereitgestellt. Eine der wichtigsten Aufgaben der Textillaboranten ist die Qualitätssicherung. Sie untersuchen anhand von Stichproben, ob die gesetzlichen und innerbetrieblichen Vorgaben eingehalten werden. Hierbei prüfen sie beispielsweise Inhaltsstoffe, Funktionstüchtigkeit, Brennverhalten und Schmelzpunkt sowie Dehnung und Verschleiß. Die Funktion der jeweiligen Textilien spielt dabei eine große Rolle, denn Bezüge für Auto- oder Flugzeugsitze müssen selbstverständlich höheren Belastungen standhalten, als ein Seidennachthemd.

Außerdem stellen Textillaboranten chemische Substanzen her, die ihnen bei der Untersuchung der Stoffe helfen. Besonders wichtig sind dabei Farbstoffe, deren Rezepturen sie selber erstellen und anschließend wieder prüfen, um noch intensivere und langhaltende Farben zu erhalten.

Im Berufsbild Textillaborant können aber ganz unterschiedliche Aufgabenbereiche im Vordergrund stehen – je nach Betrieb, Branche und beruflicher Position. Welche Aufgaben du in deiner Ausbildung erlernst, regelt die Ausbildungsverordnung zum Textillaboranten.

Textillaboranten arbeiten hauptsächlich in der Bekleidungs- und Textilindustrie. Sie können aber auch in der Automobil- oder Luftfahrtbranche tätig sein.

Art der Ausbildung

dual (Berufsschule und Betrieb)

Dauer der Ausbildung

3,5 Jahre, Verkürzung auf 2,5-3 Jahre möglich

Zuständige Stelle

IHK

Schulische Voraussetzungen

Rein rechtlich gibt es keine schulischen Voraussetzungen für den Beruf Textillaborant. Allerdings erwarten viele Betriebe mindestens einen mittleren Schulabschluss. Mit einem niedrigeren Schulabschluss wird es zwar sehr schwierig, aber auch nicht unmöglich, einen Ausbildungsplatz zu finden. Laut dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) erhielten (Fach-)Abiturienten und Bewerber mit mittlerem Abschluss jeweils ungefähr die Hälfte der Ausbildungsplätz.

Quelle: Datensystem Auszubildende (http://www.bibb.de/dazubi)

Wie gut passt dieser Beruf zu dir? Jetzt Eignung testen!

Bildnachweis: „Garnrollen auf einem Webstuhl" © richterfoto / Fotolia