Azubiyo Logo

Kommunikationsdesigner / Kommunikationsdesignerin
Ausbildung & Beruf

350 freie Stellen
Ausbildung Kommunikationsdesigner

Gleich steht für dich ein Meeting mit einem neuen Kunden an. Dieser benötigt deine Fähigkeiten als Kommunikationsdesigner, um der Website ein neues Design zu verpassen. Um den Kunden direkt mit passenden Ideen zu begeistern, bereitest du diesen Termin seit einigen Tagen vor. Dafür hast du dir die aktuelle Website angeschaut und potenzielle Veränderungen identifiziert. Zuerst hörst du dir aber die Ideen des Kunden an und bringst anschließend deine eigenen Vorschläge ein. Solltest du den Auftrag erhalten, arbeitest du die nächsten Wochen an dem Design der Website. In deinem Beruf liebst du die Abwechslung zwischen längeren Projekten und Projekten, die weniger Zeit in Anspruch nehmen.

Berufsbild Kommunikationsdesigner / Kommunikationsdesignerin

Was macht ein Kommunikationsdesigner (m/w/d)?

Als Kommunikationsdesigner übernimmst du die visuelle Kommunikation in allen denkbaren Formen. Dazu gehören beispielsweise:

  • Gestaltung von Webseiten
  • Design von Apps
  • Werbeanzeigen in Printprodukten
  • Prospekte
  • TV-Spots

Der neue TV-Spot oder das Werbeplakat an der Hauptstraße stammen nicht selten von Kommunikationsdesignern. Sogar die Illustrationen in einem Animationsfilm oder die Gestaltung deiner Schulbücher entstehen durch diesen Beruf. Mithilfe von verschiedenen Programmen bereitest du am Computer Informationen zu Produkten oder Dienstleistungen visuell auf.

Ziel deiner Arbeit ist, dass du Kunden ansprichst und Werbebotschaften vermittelst. Doch bevor dein Werbeplakat sichtbar in der Stadt hängt, durchläuft die Gestaltung einen langen Prozess. An diesem Prozess bist du von Anfang bis Ende beteiligt und arbeitest währenddessen eng mit dem Auftraggeber zusammen.

Wie sieht der Berufsalltag als Kommunikationsdesigner aus?

In deinem Berufsalltag als Kommunikationsdesignerin benötigst du viel Kreativität, die du vorrangig am Computer visualisierst. Dafür nutzt du verschiedene Programme, mit denen du Bilder bearbeitest, zeichnest und Layouts erstellst.

Was du genau realisierst, hängt von deinem Auftraggeber ab und ist sehr unterschiedlich. Genauso unterschiedlich wie die Aufgaben sind auch die Geschmäcker und Vorstellungen. Daher ist eine enge Zusammenarbeit mit dem Kunden wichtig. Damit stellst du sicher, dass am Ende eine Abnahme deiner Arbeit erfolgt.

Du startest neue Aufträge häufig mit einem Entwurf, den du anschließend mit dem Kunden besprichst. Geht dein Entwurf in die richtige Richtung, wünscht sich der Kunde etwas anderes oder gibt es weitere Anmerkungen? Sobald der Kunde deinem Entwurf zustimmt, begibst du dich an die Arbeit. Mit einer weiteren Präsentation präsentierst du deinen aktuellen Stand und holst erneut Feedback an. Am Ende wartet auf dich die große Präsentation, in der du dein fertiges Werk vorstellst.

Kommunikationsdesignerin am Arbeitsplatz Designbesprechung mit Kunden Material Sichtung Kommunikationsdesigner überlegt Kommunikationsdesignerin präsentiert

Wo arbeiten Kommunikationsdesigner?

Mit deiner Ausbildung als Kommunikationsdesigner arbeitest du beispielsweise in Werbe-, Medien- und PR-Agenturen. Auch in Grafikdesign-Büros und in Verlagen oder Rundfunkanstalten kannst du deine Fähigkeiten einbringen. Deine kreative Ader benötigen außerdem Betriebe der Medienvorstufe, Hochschulen und Softwareanbieter.

Ausbildung zum Kommunikationsdesigner / zur Kommunikationsdesignerin

Was lernt man in der Ausbildung zum Kommunikationsdesigner (m/w/d)?

Während deiner schulischen Ausbildung lernst du in einem Mix aus Theorie und Praxis beispielsweise die Farb- und Kompositionslehre. Auch die Mittel der Visuellen Kommunikation oder Marketinginstrumente lernst du in der Berufsschule.

Deine erlernten Inhalte wendest du in verschiedenen Praktika an und vertiefst dort dein Wissen. Beispielsweise absolvierst du ein Praktikum in einer Werbeagentur und lernst direkt den Arbeitsalltag und die Arbeit mit den Kunden kennen.

Art der Ausbildung:
schulisch (Berufsfachschule und Betriebspraktika)
Art der Ausbildung: schulisch (Berufsfachschule und Betriebspraktika)
Dauer der Ausbildung:
meist 3 Jahre
Dauer der Ausbildung: meist 3 Jahre
Zuständige Stelle:
jeweilige Berufsfachschule oder Berufskolleg
Zuständige Stelle: jeweilige Berufsfachschule oder Berufskolleg

Welche schulischen Voraussetzungen braucht man als Kommunikationsdesigner?

Die Voraussetzungen für die Ausbildung Kommunikationsdesignerin sind je nach Bundesland bzw. Fachschule anders geregelt. Meist wird für diese Ausbildung ein mittlerer Bildungsabschluss vorausgesetzt. Daneben müssen Bewerber eine Mappe mit eigenen künstlerischen Arbeiten vorlegen.

Quelle: Verordnungen der jeweiligen Fachschulen und Bildungseinrichtungen

Wie viel verdient man als Kommunikationsdesigner in der Ausbildung?

Da es sich bei der Ausbildung zum Kommunikationsdesigner bzw. zur Kommunikationsdesignerin um eine schulische Ausbildung handelt, wird diese in der Regel nicht vergütet.

Du willst mehr wissen? Hier geht es zur Kommunikationsdesigner Gehaltsseite.

Blick hinter die Kulissen: Erfahrungsberichte von Azubis

Leia - Azubi bei der Heise Gruppe GmbH & Co. KG
Leia Heise Gruppe GmbH & Co. KG

Als ich auf der Suche nach einem passenden Ausbildungsberuf auf den des Mediengestalters Digital und Print gestoßen bin, wusste ich: Das ist was für mich! In meiner Freizeit zeichne, male und designe ich sehr viel und gerne, und mit dieser Ausbildung habe ich die Chance, dies auch beruflich zu tun. Im Ausbildungsbereich Print layoute ich Seiten in Magazinen...

Michelle - Azubi bei der FUNKE Mediengruppe GmbH & Co. KGaA
Michelle FUNKE Mediengruppe GmbH & Co. KGaA

Als ich meine Bewerbung abgeschickt habe, wurde ich zuerst zu einem Online-Bewerbungsgespräch eingeladen. Dabei sollte ich eine Präsentation über mich halten und meine Stärken in Form meines Portfolios darstellen. Nachdem ich später noch einmal zu einem persönlichen Gespräch eingeladen wurde, kam sehr zeitnah die Zusage für die Ausbildung. Meine bisherige Z...

Pauline - Azubi bei der Nordwest MEDIENGRUPPE
Pauline Nordwest MEDIENGRUPPE

Welchen Beruf habe ich hier gelernt und in welchem Bereich arbeite ich jetzt? Ich habe von 2019 bis 2022 die Ausbildung zur Mediengestalterin Digital & Print mit der Fachrichtung Beratung und Planung absolviert. Anschließend wurde ich von der Nordwest MEDIENGRUPPE übernommen und arbeite jetzt in einem tollen Team im Online-Produktmanagement. Was sind meine ...

Sarah - Azubi bei der BTI Befestigungstechnik GmbH & Co. KG
Sarah BTI Befestigungstechnik GmbH & Co. KG

Hi, ich bin Sarah und Auszubildende zur Mediengestalterin Digital und Print im 2. Lehrjahr bei der BTI in Ingelfingen. Ich habe schon immer gerne handwerklich und kreativ gearbeitet, weshalb die Ausbildung zur Mediengestalterin genau das Richtige für mich ist. Mit der BTI habe ich zusätzlich den passenden Ausbildungsbetrieb gefunden. Besonders gefällt mir hi...

Saskia - Azubi bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
Saskia Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)

Wir Mediengestalter:innen sind zuständig für die Bearbeitungen der verschiedenen Fachpublikationen in der BAuA, unter anderem werden z. B. Visitenkarten selbst gedruckt und anschließend zugeschnitten. Wir erstellen zudem auch Flyer, die z. B. auf Messen mitgenommen werden. Mein Arbeitsplatz ist in einem großen Bürokomplex, mit meiner Ausbilderin und Kollegi...

Laura - Azubi bei der NEW YORKER SE
Laura NEW YORKER SE

Im August 2021 habe ich meine Ausbildung zur Mediengestalterin für Digital und Print bei NEW YORKER begonnen. Der Ausbildungsberuf stand für mich schon lange fest. Ich wollte meine kreative Ader ausleben und einen Beruf erlernen, der mir Spaß macht. Auf der Suche nach einem Ausbildungsbetrieb stieß ich zuerst auf AZUBIYO. Dank dieser Seite fand ich heraus, d...

L
Lea Bernd Siegmund GmbH

Azubiyo: Warum hast du dich für eine Ausbildung bei Siegmund entschieden? Lea: Nach meinem Abitur war es mir wichtig, etwas Arbeitserfahrung zu sammeln. Ich hatte schon immer Spaß an gestalterischen Projekten und habe mich daher für eine Ausbildung als Mediengestalter beworben. Ich durfte dann ein zweitägiges Praktikum in der Marketing-Abteilung machen, und ...

A
Alex Bernd Siegmund GmbH

Azubiyo: Wie waren deine ersten Wochen bei Siegmund? Alex: Ich wurde wirklich sehr angenehm empfangen, das Team ist jung und freundlich und ich habe recht bald meinen Platz gefunden. Das Büro ist modern, die Arbeitsplätze sind top ausgestattet und die interne Ausstellung/Event-Location haut mich immer noch um. Besonders schön fand ich, dass ich step-by-step ...

N
Niels Dentsu Germany GmbH

Die Ausbildung zum Mediengestalter bzw. zur Mediengestalterin der Fachrichtung Digital und Print ist in erster Linie für kreative Menschen mit gutem Auge für Gestaltung geeignet, die vor allem viel Geduld und den Willen, sich zu verbessern, mitbringen. Wichtig ist, dass man die Ambition hat, um die Ecke zu denken. Dentsu denkt voraus und hängt nicht an vera...

34 freie Stellen finden

Passt die Ausbildung zum Kommunikationsdesigner / zur Kommunikationsdesignerin zu mir?

Du bist gut geeignet für den Beruf, wenn du

  • gerne am Computer arbeitest
  • gerne gestaltest und designst
  • kein Problem mit Kundenkontakt hast
  • kreativ bist

Du bist eher weniger die geborene Kommunikationsdesignerin, wenn du

  • zeichnerisch überhaupt nicht talentiert bist
  • nicht lange an einem Projekt arbeiten möchtest
  • nicht im Team arbeiten möchtest
  • auf keinen Fall mit einem Computer arbeiten möchtest

Alles im grünen Bereich? Dann mach den Berufswahltest und finde heraus, zu wie viel Prozent diese Ausbildung tatsächlich zu dir passt. → Jetzt Eignung testen! Du bist dir schon sicher, dass es dein Traumberuf ist? Dann findest du hier freie Ausbildungsplätze ↓

Eine Tätigkeit im Bereich Design, Musik & Kunst kannst du dir gut vorstellen, aber du bist noch nicht sicher, welcher Beruf am besten zu dir passt? Dann schau dir noch folgende verwandte Berufe an:

Weiterbildung & Zukunftsaussichten

Hast du die Ausbildung zum Kommunikationsdesigner abgeschlossen, hast du zahlreiche Weiterbildungs- und Fortbildungsmöglichkeiten. Bei den Weiterbildungen unterscheiden wir zwischen 3 verschiedenen Formen:

  • Anpassungsfortbildung,
  • Aufstiegsfortbildung &
  • Studium

Weiterbildung nach der Ausbildung zum Kommunikationsdesigner / zur Kommunikationsdesignerin

Mit Anpassungsfortbildungen kannst du dein Wissen aktuell halten. Eine Anpassungsfortbildung kannst du beispielsweise in folgenden Bereichen vornehmen:

  • Mediengestaltung
  • Digitale Bildbearbeitung
  • Fotografie
  • Werbung, Verkaufsförderung

Eine Aufstiegsfortbildung hilft dir im Beruf voranzukommen und Karriere zu machen. Möglich sind dabei zum Beispiel folgende Studiengänge:

  • Kommunikationsdesign
  • Mediendesign
  • Computervisualistik
  • Gamedesign

Nachhaltigkeit & Zukunftsaussichten als Kommunikationsdesigner

Als Kommunikationsdesigner kannst du in deinem Arbeitstag deinen Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz leisten. Beispielsweise indem du auf unnötigen Papierverbrauch verzichtest. Ebenso kannst du Kunden über nachhaltige Produkte aufklären, beispielsweise überverschiedene Papiersorten wie Recyclingpapier oder Papier aus weiteren Pflanzenfasern.

Und deine Zukunftsaussichten? Deine Fähigkeiten im Kommunikationsdesign ist in vielen Branchen gefragt. Schließlich hilfst du Unternehmen dabei, ihre Werbebotschaften zu visualisieren und damit die Zielgruppe anzusprechen. Möchtest du deine Karrierechancen erhöhen, kannst du ein Studium im Bereich Kommunikationsdesign absolvieren.

Du suchst einen bestimmten Beruf?

Beliebte Berufe

Weitere Infos

Diese Seite empfehlen

Bildnachweis: „Skizze und Stifte" © Delux / Fotolia, "Kommunikationsdesignerin am Arbeitsplatz" © Mojzes Igor - stock.adobe.com, "Designbesprechung mit Kunden" ©pressmaster - stock.adobe.com, "Material Sichtung" © MIND AND I - stock.adobe.com, "Kommunikationsdesigner überlegt" © Yaroslav Astakhov - stock.adobe.com, "Kommunikationsdesignerin präsentiert"©Gorodenkoff Productions OU - stock.adobe.com