AZUBIYO Logo

Asphaltbauer – Ausbildung & Beruf

Ob Parkdeck, Dachterrasse, Brücke oder U-Bahn-Tunnel – der Asphaltbauer sorgt dafür, dass alles da bleibt, wo es sein soll: Wasser draußen, Schall drinnen und der Belag an Ort und Stelle.

Was macht ein Asphaltbauer?

Die Ausbildung Asphaltbauer ist vielseitiger als du vielleicht denkst: Zu den wichtigsten Aufgaben in diesem Bauberuf gehört die Herstellung verschiedenster Bodenbeläge. Dazu bereiten die Asphaltbauer Asphaltgemische auf, die auf die unterschiedlichen Anforderungen der Beläge abgestimmt sein müssen. Straßenbeläge müssen beispielsweise ganz anders beschaffen sein und andere Eigenschaften haben als Böden von Werkstätten oder Kunststoffbahnen in Sportanlagen. Daher sind Festigkeit, Dichte und Haltbarkeit wichtige Faktoren für Asphaltbauer.
 
Wichtige Arbeitsbereiche in der Ausbildung Asphaltbauer sind nicht nur das Herstellen des Asphaltgemisches für Beläge und Estriche, sondern auch Entwässerungs- und Abdichtungsarbeiten. Das können zum Beispiel Arbeiten an Dachterrassen, Balkonen oder Parkdecks sein, die durch flüssige Kunststoffe oder ähnliche Materialien abgedichtet werden müssen.

Ein weiteres Tätigkeitsfeld sind Wärme- und Dämmschutzmaßnahmen: Beispielsweise kümmern sich Asphaltbauer darum, dass Tunnel oder U-Bahnhöfe gegen Sickerwasser geschützt und mit einem Schallschutz versehen werden. Außerdem ist die Pflege und Instandhaltung der Werkzeuge und Maschinen ein fester Bestandteil ihres Berufsalltags. Da das Gussasphaltgemisch stark erhitzt wird, müssen Asphaltbauer Schutzkleidung tragen.

In der Ausbildung Asphaltbauer können aber ganz unterschiedliche Aufgabenbereiche im Vordergrund stehen – je nach Betrieb, Branche und beruflicher Position. Welche Aufgaben du in deiner Ausbildung erlernst, regelt die Ausbildungsverordnung zum Asphaltbauer.

Als Asphaltbauer bzw. Asphaltbauerin kannst du in Unternehmen der Bauwirtschaft arbeiten, zum Beispiel im Ausbau, Brücken- und Straßenbau, Hoch- und Industriebau oder Tief- und Wasserbau. Dein Arbeitsplatz als Asphaltbauer sind meist Baustellen, sodass du viel im Freien arbeitest.

Art der Ausbildung

dual (Berufsschule und Betrieb)

Dauer der Ausbildung

3 Jahre, Verkürzung auf 2-2,5 Jahre möglich

Zuständige Stelle

IHK

Schulische Voraussetzungen

Rein rechtlich gibt es keine schulischen Voraussetzungen für den Beruf Asphaltbauer. In der Vergangenheit hatten fast alle Azubis den Hauptschulabschluss, wie das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) erhoben hat. Ein sehr kleiner Prozentsatz der Ausbildungsanfänger brachte den Realschulabschluss mit.

Quelle: Datensystem Auszubildende (http://www.bibb.de/dazubi)

Wie gut passt dieser Beruf zu dir? Jetzt Eignung testen!

Bildnachweis: „Baustelle Asphaltbauer" © J5M / Fotolia