AZUBIYO Logo

IT-System-Elektroniker / IT-System-Elektronikerin
Ausbildung & Beruf

Ausbildung IT-System-Elektroniker

„Der Drucker druckt nicht mehr, es geht nur eine rote Lampe an“, beschwert sich ein Mitarbeiter bei dir. Die rote Lampe ist nie ein gutes Zeichen, das wissen sogar Laien. Du als IT-System-Elektroniker kannst die Fehlermeldungen aber verstehen und die Störung beheben. Für dieses Problem hätte es keinen Experten gebraucht: im Drucker klemmt Papier. In anderen Fällen wird es aber technischer und du brauchst Diagnosegeräte oder musst Systeme neu konfigurieren. Mal sehen, welcher Einsatz dich als nächstes erwartet!

Berufsbild IT-System-Elektroniker / IT-System-Elektronikerin

Was macht ein IT-System-Elektroniker (m/w/d)?

IT-System-Elektroniker planen, installieren und konfigurieren Systeme, Komponenten und Netzwerke. Der Beruf ist vielfältig und fordert unterschiedliche Fähigkeiten und Fertigkeiten. Je nach Ausbildungsbetrieb und Arbeitgeber spezialisierst du dich oft auf einen von 5 Bereichen:

  • Computersysteme
  • Endgeräte
  • Festnetze
  • Funknetze
  • Sicherheitssysteme

Mit dem Schwerpunkt Computersysteme planst und installierst du IT-technische Systeme für deine Kunden und nimmst sie in Betrieb. Dabei erklärst du den Kunden, wie sie mit den neuen Lösungen umgehen und sie sicher anwenden. Auch Wartung, Fehleranalyse und die Beseitigung von Störungen gehört zu deinem Aufgabenbereich.

IT-System-Elektroniker mit einer Spezialisierung auf Endgeräte richtest du Netzwerke ein und schließt Endgeräte wie Computer, Router oder Telefonanlagen an. Du bist in Firmen oft immer dort tätig, wo neue Geräte in Betrieb genommen werden müssen oder es Defekte und Störungen gibt. 

Hast du dich für einen Arbeitgeber im Bereich Festnetze entschieden, bist du für Telekommunikationsanlagen und Festnetzsysteme zuständig. Du besprichst mit deinen Kunden, welche individuelle Lösung sie benötigen und passt bestehende Systeme daran an.

Als IT-System-Elektroniker oder IT-Systemelektronikerin mit dem Fokus auf Funknetze planst du Mobil- und Richtfunkanlagen im Kundenauftrag und berätst bezüglich der unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten. Auch die Erstellung von Angeboten und die Kostenkalkulation können in deinen Aufgabenbereich fallen.

IT-System-Elektroniker für Sicherheitssysteme installierst und wartest du ebendiese. Dabei kann es sich um Alarmanlagen, Videoüberwachung oder Firewalls handeln. Auch dort, wo per Iris- oder Fingerabdruck-Scan eine persönliche Identifikation erforderlich ist, kannst du die Systeme einrichten. 

Wie sieht der Berufsalltag eines IT-Systemelektronikers aus?

Egal, welchen Fokus dein Arbeitgeber als IT-System-Elektroniker hat, erwartet dich ein meist abwechslungsreicher und flexibel gestalteter Arbeitsalltag. Denn nicht immer kannst du deine Aufgaben genau im Voraus planen: Gibt es Fehler und Störungen, musst du schnell reagieren und wirst dort eingesetzt, wo man dich braucht.

Du arbeitest eng mit Kunden zusammen. Als ITler kann das anstrengend sein, denn nicht immer kennen die Anwender alle technischen Begriffe und oft wollen sie gar nicht wissen, was das Problem ist – und wie sie es geschaffen haben -, sondern möchten nur, dass alles wieder funktioniert.

Typischerweise hast du in diesem Beruf auch flexible Arbeitszeiten und Dienstreisen kommen nur sehr selten vor. Dich können aber auch Schicht- oder Bereitschaftsdienst erwarten. 

Wo arbeitet man als IT-System-Elektroniker oder IT-System-Eektronikerin?

Später kannst du neben der IT-Branche, auch in der Elektro-Industrie, im Einzelhandel, in der öffentlichen Verwaltung oder als EDV-Dienstleister arbeiten. Das typische Arbeitsumfeld als IT-Systemelektroniker ist das Büro oder eine Werkstatt. 

Nicht immer arbeitest du direkt beim Kunden, denn es gibt auch IT-System-Elektroniker, die vor allem Hilfestellung aus der Ferne leisten. So kannst du beispielsweise im Callcenter oder im elektronischen Kundendienst beschäftigt sein.

Ausbildung zum IT-System-Elektroniker / zur IT-System-Elektronikerin

Wie wird man IT-System-Elektroniker?

IT-Systemelektronikerin bzw. IT-Systemelektroniker kannst du theoretisch mit jedem Schulabschluss oder sogar ohne Abschluss werden. 80% der Arbeitgeber erwarten von Bewerbern aber mindestens den mittleren Schulabschluss, 10% wünschen sich sogar Abitur bzw. Fachabitur. Ein kleiner Teil der Ausbilder ist mit einem Hauptschulabschluss zufrieden und nur sehr wenigen ist es nicht so wichtig, welchen Abschluss Bewerber haben.

Mit guten Noten in Mathe hast du besonders positive Aussichten auf eine Ausbildungsstelle: Fast die Hälfte der Ausbilder erwartet gute bis sehr gute Mathenoten. Auch Deutsch- und Englischkenntnisse sind vielen Betrieben wichtig. Aber auch wenn du in diesen Fächern nicht die besten Voraussetzungen mitbringst, kannst du dich natürlich trotzdem auf einen Ausbildungsplatz bewerben. Am wichtigsten ist, dass du die passenden Stärken mitbringst. Die Top-Stärke, die sich Ausbilder von angehenden IT-Systemelektronikern wünschen, ist handwerkliches Geschick. Daneben solltest du genau und sorgfältig arbeiten können und analytische Fähigkeiten besitzen.

Schulfächer

  • Mathe
  • Englisch
  • Deutsch

Stärken

  • Eigeninitiative & Entscheidungsfreude
  • Neugierde & Lernbereitschaft
  • Überzeugungsfähigkeit

Arbeitsbedingungen

  • Umfeld: Büro
  • Flexible Zeiten, Gleitzeit
  • Dienstreisen nur in Ausnahmefällen

Was lernt man in der Ausbildung zum IT-System-Elektroniker?

In deiner Ausbildung zum IT-Systemelektroniker oder IT-Systemelektronikerin wird dir vermittelt, wie man Hardware, Anwendungsprogramme und Betriebssysteme installiert, worin sich verschiedene Speichermedien unterscheiden und welche Abweichungen zwischen den gängigen IT-Systemen bestehen. Auch das beheben von Störungen und der Einsatz der richtigen Prüf- und Messverfahren lernst du im Ausbildungsbetrieb.

Da es sich um eine duale Ausbildung handelt, bist du als IT-System-Elektroniker auch in der Berufsschule. Hier gibt es allgemeinbildende Fächer wie Mathe oder Deutsch, aber auch berufsspezifische Lernfelder. Hier erwartet dich aber nicht nur Theorie wie Schaltpläne, sondern auch viel Praxis. 

Wie läuft die Ausbildung zum IT-System-Elektroniker ab?

Du interessierst dich für diesen Beruf? Dann fragst du dich sicher: Wie werde ich IT-Systemelektronikerin? In deiner Ausbildung zum IT-Systemelektroniker bist du im Wechsel in Betrieb und Berufsschule. Im Betrieb erlernst du die praktische Seite des Berufsbildes IT-Systemelektroniker und übernimmst konkrete Aufgaben. In der Berufsschule wird dir das theoretische Hintergrundwissen vermittelt. Während deiner Ausbildung musst du als Ausbildungsnachweis ein Berichtsheft über deine Aufgaben und Tätigkeiten führen. Dein Ausbilder überprüft dein Berichtsheft regelmäßig.

In der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres absolvierst du eine schriftliche Zwischenprüfung. Am Ende der Ausbildung zur IT-Systemelektronikerin wartet eine Abschlussprüfung auch dich, die sich aus 3 schriftlichen, einem praktischen und einem mündlichen Teil zusammensetzt. Nach Bestehen bist du Informations- und Telekommunikationssystem-Elektroniker bzw. IT-System-Elektroniker.

Art der Ausbildung

dual (Berufsschule und Betrieb)

Dauer der Ausbildung

3 Jahre, Verkürzung auf 2-2,5 Jahre möglich

Ausbildungsvergütung

928 - 1.111 €

Wie viel verdient ein IT-System-Elektroniker in der Ausbildung?

Dein Verdienst ist abhängig von Betrieb und Bundesland. Im Schnitt mit folgender Vergütung rechnen:

  • Im ersten Ausbildungsjahr verdienst du etwa 928 Euro brutto im Monat.
  • Im zweiten Ausbildungsjahr kannst du mit einem Gehalt von circa 1.023 Euro brutto rechnen
  • Im dritten Ausbildungsjahr beträgt dein Verdienst 1.111 Euro

Du möchtest gerne noch mehr über den Lohn als IT-System-Elektroniker bzw. als  IT-System-Elektronikerin erfahren? Dann schau dich gerne auf unserer Gehaltsseite um.

Blick hinter die Kulissen: Erfahrungsberichte von Azubis

Passt die Ausbildung zum IT-System-Elektroniker / zur IT-System-Elektronikerin zu mir?

Die Tätigkeit als IT-System-Elektroniker passt zu dir, wenn 

  • du gerne kommunizierst
  • du analytisch denken kannst
  • du Spaß an Informatik hast
  • du abwechslungsreiche Tätigkeiten magst

IT-System-Elektroniker ist nicht der ideale Beruf für dich, wenn …

  • du eine geringe Frusttoleranz hast
  • du nicht am Bildschirm arbeiten möchtest
  • du nicht mit empfindlichen Geräten arbeiten willst
  • du keine Lust auf handwerkliche Tätigkeiten hast

Alles im grünen Bereich? Dann mach den Berufswahltest und finde heraus, zu wie viel Prozent diese Ausbildung tatsächlich zu dir passt. → Jetzt Eignung testen! Du bist dir schon sicher, dass es dein Traumberuf ist? Dann findest du hier freie Ausbildungsplätze ↓

Eine Tätigkeit im Bereich IT, Informatik & Elektrotechnik kannst du dir gut vorstellen, aber du bist noch nicht sicher, welcher Beruf am besten zu dir passt? Dann schau dir noch folgende verwandte Berufe an:  

Weiterbildung & Zukunftsaussichten

Nach Abschluss deiner Ausbildung hast du zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten, zum Beispiel durch eine Weiterbildung zum Industriemeister der Fachrichtung Elektrotechnik oder IT-Sicherheitstechniker. Du könntest aber auch über ein anschließendes Studium nachdenken, zum Beispiel im Bereich Elektrotechnik. Bei Weiterbildungen unterscheiden wir zwischen 3 verschiedenen Wegen: Anpassungsfortbildung, Aufstiegsfortbildung & Studium.

Weiterbildung nach der Ausbildung zum IT-System-Elektroniker / zur IT-System-Elektronikerin

Die Anpassungsfortbildung ermöglicht es dir dein Wissen zu vertiefen und zu erweitern. Hier werden unter anderem die Bereiche Informations- und Kommunikationstechnik, IT-Anwendungsberatung, IT-Sicherheit und Elektrotechnik behandelt.

Die Aufstiegsfortbildung eignet sich vor allem, wenn du eine Führungsposition anstrebst. Das wird durch das Absolvieren einer Prüfung zum IT-Berater/in oder als Industriemeister im Bereich Elektrotechnik möglich.

Typische Studiengänge für ausgebildete IT-System-Elektroniker sind:

Nachhaltigkeit & Zukunftsaussichten als IT-System-Elektroniker

Technische Komponenten bestimmen unseren Alltag – und können eben auch Fehler und Störungen produzieren. Nicht immer reicht es, das Gerät aus- und wieder anzuschalten, sondern es sind Experten gefragt. Experten wie IT-System-Elektroniker, die nicht nur Handbücher lesen können, sondern die Technik hinter Geräten und Systemen verstehen – und ihren Kunden erklären können, was sie tun und was zukünftig zu tun ist. Die Arbeit geht IT-System-Elektronikern eigentlich nie aus, sie müssen aber am Puls der Zeit bleiben und sich regelmäßig weiterbilden. Dann können sie die guten Zukunftsaussichten, die der Beruf bietet, nutzen. Denn schließlich macht das Reparieren oft viel mehr Spaß als neu kaufen!

Du suchst einen bestimmten Beruf?

Kein passender Beruf zur Eingabe "" gefunden.

Beliebte Berufe

Weitere Infos

Bildnachweis: "Lehrer und Schülerin reparieren PC" © goodluz / Fotolia, "Elektroniker verbindet Netzsegmente" ©Eimantas Buzas - stock.adobe.com, "IT Mitarbeiter arbeitet am Mainboard eines PCs" ©Photographee.eu - stock.adobe.com, "Eine Netzwerk-Fehlermeldung wird analysiert" ©pressmaster - stock.adobe.com, "System-Elektroniker prüft Server" ©Amy Walters - stock.adobe.com, "Telefonische Beratung zu IT-Dienstleistungen" ©Monkey Business Images - stock.adobe.com